Startseite

Buchen

Gerne können Sie freie Zimmer jederzeit über unser Kontaktformular anfragen.

Alternativ steht Ihnen auch unsere direkte Online-Buchung zur Verfügung:

Öffnungszeiten

Küchen Öffnungszeiten
12:00 Uhr bis 14:00 Uhr und
17:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Mittwoch Ruhetag
Januar Betriebsurlaub 02.-31.01.2018

Wie eine zweite Heimat geworden

Das Ehepaar Mechthild und Horst Dunay mit Kindern, Bürgermeister Hermann Öchsner und den Gastgebern Kaulbersch vom Landgasthof zum Hirschen.

 

 

 

 

TAUBERRETTERSHEIM. Das ist Treue: "Seit 45 Jahren kommen sie zu uns", meint Iris Kaulbersch vom Landgasthof zum Hirschen in Tauberrettersheim. 1970 war Maschinenbautechniker Horst Dunay zum ersten Mal Gast bei den "Heller's" den Eltern von der heutigen Inhaberin Iris. Horst war gerade auf den Weg, von seiner Baustelle - dem Autobahnbau zwischen Boxberg und Heilbronn- nach München.

Nicht nur der Hunger war ausschlaggebend, sondern auch das einladende Ambiente der schönen Baltasar-Neumann-Brücke mit dem Fluss vor dem Gasthaus gab zunächst das Signal zur Einkehr.

Vom Essen und den Wirtsleuten so begeistert, informierte er sofort Ehefrau Mechthild, "Ich hab ein schönes Urlaubsquartier gefunden, hier machen wir heuer noch Urlaub".

Heute, nach 45 Jahren ist es für das Dortmunder Ehepaar wie eine zweite Heimat geworden. Voll im Gemeindeleben integriert entstanden auch viele Freundschaften, beteiligen sie sich doch an vielen Aktivitäten, vor allem aber bei der Weinlese.

Aus dem "Biertrinker-Ehepaar" wurde ein "Weintrinker-Ehepaar". So war es selbstverständlich, dass bereits nach den ersten Besuchen im Taubertal auch die Kinder mit ins Häckerdorf kamen und was besonders in Erinnerung bleibt: "In der Tauber haben die das Schwimmen gelernt" erzählt Horst mit Stolz.

Da Ehefrau Mechthild an diesem Wochenende auch Geburtstag feierte, waren neben den Kindern auch die Enkel und Urenkel aus dem "Ruhrpott" zur Überraschung angereist, um diese zwei Anlässe gebührend zu feiern. Auch Tauberrettersheims Bürgermeister Hermann Öchsner ließ sich die Gelegenheit zum Gratulieren nicht nehmen, wollte aber vor allem dem Ehepaar für seinen jährlichen Besuch mit einem kleinen Präsent danken, folgen doch dem Jubelpaar bereits viele Verwandte und Bekannte ins Taubertal und schätzen neben der schönen und vielseitigen Landschaft besonders die taubertäler Gastfreundschaft. brun

 


© Fränkische Nachrichten, Dienstag, 27.10.2015